Blog

Vertrauen ist gut – Aber nicht alles, was man hört, muss richtig sein. Daher sollte man Nachrichten und Informationen nicht immer automatisch übernehmen oder ungefiltert weiter verbreiten. Informationen, die auf Halbwahrheiten und mangelndem Wissen beruhen oder aus dem Zusammenhang gerissen zum Schaden anderer benutzt werden, sind meines Erachtens aktuell die größte Gefahr, die gegen uns eingesetzt wird.

Vor allem in der gegenwärtigen Situation ist es sinnvoll Deinen gesunden Menschenverstand zu nutzen, auf Dein Gefühl und Deine innere Stimme zu hören und sich selbst zu vertrauen.Das gilt für die laufende Berichterstattung des Main Streams, genauso wie für die vielen Berichte, Recherchen und Kommentare, die gerne ohne wirkliche Quellenhinweise verbreitet werden.

 Ein Beispiel:

Mir wurde immer wieder gesagt, dass die Anzahl der Suizide Corona bedingt in den letzten 10 Monaten 2020 sicher extrem gestiegen seien. Ich fand das schrecklich und es hat mich wirklich belastet, aber dann wollte ich es genau wissen und hab nachgesehen. Auf Aerzteblatt.de kann man einen Artikel finden, in dem davon berichtet wird, dass sich vom Januar bis Juli 2020 um 30 % weniger Menschen das Leben nahmen, als im Vorjahreszeitraum.*  (Übrigens: Von 1980 bis 2019 ist die Zahl der Freitode lt. stat. Bundesamt um ca. 45 % gesunken.**

Gott sei Dank - Ich freue mich über diesen Trend und wünsche mir, dass er sich fortsetzt. Mir hat dieses Beispiel aber auch aufgezeigt, wie wichtig es ist, Kommentare und Berichte zu verifizieren, bevor ich mir eine Meinung darüber bilde und sie weiter verbreite. 

Quellen:   *) https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/117216/Moeglicherweise-weniger-Suizide-seit-Corona
**) https://www-genesis.destatis.de/genesis/online?sequenz=tabelleErgebnis&selectionname=23211-0002&sachmerkmal=TODUR1&sachschluessel=TODESURS78&startjahr=1980#abreadcrumb
*
**) Photo by Duy Pham on Unsplash

 

Wie oft kommst Du in die Situation, dass etwas nicht so geklappt hat, wie erwartet?  Jetzt gibt es grundsätzlich zwei gegensätzliche Strategien, damit umzugehen.

1.- Überlegen, was falsch gelaufen ist; das Erlebte bis in´s letzte Detail vom Kopf her analysieren, oder schnell in die Entscheidung kommen „klappt nicht, mach ich NIE mehr“ und sich so die Chance nehmen, zum Erfolg zu kommen.

2.- Abschütteln und sofort einen erneuten Anlauf nehmen nach dem Prinzip von Try und Error.

Aus meiner Sicht liegt der Goldene Weg hier in der Mitte.

Wenn es situationsbedingt notwendig ist, sofort erneut in´s Handeln zu kommen, ist dies operativ der richtige Weg, dann komm in´s Handeln und löse Dein Problem - SOFORT.

Grundsätzlich macht es jedoch immer Sinn sich etwas Zeit zu nehmen und in die Selbstreflexion zu gehen. Dabei geht es nicht darum ein Ereignis „aus dem Kopf heraus“ bis in´s Detail zu analysieren. Viel wichtiger ist es, Deine Gedanken aufzuschreiben und schriftlich zu reflektieren.  Nur wenn Du deine Gedanken schriftlich festlegst, werden sie sichtbar und können problemlos abgerufen werden.

Mein Tipp:

Kauf Dir ein wertvolles Buch, in das Du Deine Gedanken schreiben kannst. Reflektiere jeden Tag schriftlich 5 bis 10 Minuten. Wähle Deine drei wichtigsten Ereignisse des Tages aus – egal ob positiv oder negativ – und schreibe Deine Gedanken dazu in Dein Buch.

Alles darf geschrieben werden. Es gibt keine Zensur. Lass Deinem  Denken, Deiner Intuition und Deinen Gefühlen freien Lauf.

Das Ergebnis  wird dich innerhalb kürzester Zeit mit Sicherheit überraschen

In seinem neuen Buch „EMF – Elektromagentische Felder“ schreibt Dr. Joseph Mercola*

„Elektromagnetische Hypersensibilität (EHS) ist ein Sammelbegriff für eine Reihe von Symptomen für die sich ansonsten keine Ursachen identifizieren lassen“ Er zitiert Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Verwirrung Erschöpfungszustände, Tinnitus, Herzrythmusstörungen aber auch Krampfanfälle, Panikattacken, Reizbarkeit, Schwindel, Ohrenschmerzen und dergleichen Dinge mehr.

Auch wenn die elektromagnetische Hypersensibilität nicht als Krankheit anerkannt ist, verweist Dr. Mercola auf Studien, die zeigen, dass durchschnittlich 3 % der Bevölkerung darunter leiden.

Seiner Ansicht ist diese Zahl jedoch „… viel zu tief angesetzt, da wahrscheinlich noch viel mehr Menschen hypersensibel sind, Ihre Symptome aber nicht auf eine Belastung durch elektromagnetische Felder zurückführen.“

Er geht davon aus, dass die genannten 3 % „… nur die Spitze des Eisbergs darstellt“ und dass sie u.a. mit der „…Einführung von 5G weiter zunehmen …“ wird.

Biovitronic HomeVit-50 und HomeVit-50 können negativen Auswirkungen von Elektrosmog siginifikant reduzieren oder dämpfen. Überzeugen Sie sich selbst.

* Quelle: Dr. Joseph Mercola, EMF – Elektromagnetische Felder – Kopp-Verlag, Juni 2020 S. 162f   
Herzlichen Dank an  DaYsO für sein Photo: https://unsplash.com/photos/M7g2o1TvZFA

 

 

 

Du hast sicher ein bestimmtes Bild von Dir, dass sich über die letzten Jahre und Jahrzehnte gefestigt hat. – Dein Selbstbild. Oft ist dieses Bild etwas verschwommen und vage. Der Grund viele von uns haben sich selten echt mit ihrem Selbstbild auseinander gesetzt.

Mein Tipp: Setze Dich mit deinem Selbst auseinander und schreibe auf, wie DU DICH SELBST siehst. Ein paar Regeln solltest Du hier einhalten:

  • Formuliere NUR POSITIV - schreibe keine kritische Abhandlung über dich und schüre so Selbstzweifel. Sei dennoch ehrlich zu Dir selbst.
  • Lass Dir Zeit, Diese Übung ist sicher ungewohnt und braucht Zeit
  • Stress Dich nicht, sondern lass es „laufen“, wenn Dir etwas zu Dir in den Sinn kommt.
  • Vertrau auf Dich und traue dem, was Du aufschreibst
  • Reflektiere über deine Notizen – schriftlich und freue Dich auf das tolle Ergebnis.

Hast Du das geschafft, hole Dir bei guten Freunden und Bekannten Dein Fremdbild ein. Damit Deine Kontakte mit dieser Aufgabe nicht völlig überfordert sind, gebe ich Dir hier einen kleinen Leitfaden.

  • Überlege, zu welchem Bereich Deines Lebens Du ein Fremdbild einholen möchtest.
  • Formuliere Deine Frage und ergänze sie mit einer Skala von 1 bis 10
    (z.B. Ich bitte Dich um die Beantwortung der folgenden Frage „Wir arbeiten nun seit x Jahren zusammen, wie würdest Du meine Performance auf einer Skala von 1(schlecht) bis 10 (TOP) bewerten.)
  • Kommt eine Antwort von 1 bis 9, (also nicht 10), frage nach wie folgt
    „was kann ich aus Deiner Sicht tun, damit ich mich entwickle und die 10 erreiche“
  • Gibt Dein Gegenüber Dir eine Antwort, schreibe sie auf – entgegne dabei nichts und unterbreche auf keinen Fall. Ist Dein Gegenüber fertig, bedanke Dich bei ihm – sonst nichts 

Wichtig: keine Unterbrechungen, Kommentare und sofortigen Interpretationen von Deiner Seite während des Gesprächs.  Bedenke dabei immer; Die Antwort Deiner Freundes ist in der Regel ehrlich gemeint, sie will dich auf keinen Fall verletzen. Und: Du kannst Dich nur wirklich entwickeln, wenn Du Fragen stellst, die keine 10 als Antwort auf der Bewertungsskala erzeugen.

Ein letzter Tipp:  -  Hab Spass bei dieser Übung, geh positiv d´ran und stelle mindestens drei Deiner Bekannten die gleiche Frage. So bekommst Du ein noch ehrlicheres Ergebnis

BIldquellen: herzlichen Dank an  https://unsplash.com/photos/TzVN0xQhWaQ und  https://unsplash.com/photos/oUEjgB_VusE 

Arte.tv – Elektrosmog – wieso er gefährlich sein könnte

So betitelt Arte TV einen wirklich gut recherchierten Video-Bericht im Web zum Thema Elektrosmog, der noch bis zum 19. Okt 2020 verfügbar ist.*

Arte spricht von 3 bis 5 % der Bevölkerung in Europa, die sich als elektrosensibel bezeichnen.* 
Wir gehen davon aus, dass die Dunkelziffer der Menschen, die durch Elektrosmog negativ beeinflusst ist wesentlich höher ist.

Arte berichtet von Schlafstörungen, Kopfschmerzen Konzentrationsproblemen und anderen negativen Folgen unter denen elektrosensible Menschen leiden*.
Das können wir aus den Berichten unserer Nutzer und Klienten vor Einsatz unserer Systeme nur bestätigen. 

Quelle und weitere Informationen unter : https://www.arte.tv/de/videos/084702-003-A/xenius-elektrosmog/

Es wird immer deutlicher, wie wichtig es ist, Systeme wie unsere Biovitronic Vitalisierer zu nutzen, die Schutz vor den Auswirkungen von Elektrosmog bieten.

Wir haben eine tolle Nachricht an alle elektrosensiblen Menschen.
Sie können unsere Systeme einfach auf ihren Nutzen testen und prüfen, ob Sie Linderung erfahren, denn wir bieten Ihnen eine uneingeschränkte 30 Tage Geld zurück Garantie für alle bestellten Biovitronic Geräte.  

In Deutschland entwickelt und produziert

Unsere Biovitronic Vitalisierer werden in Deutschland entwickelt und produziert - sicher und fair.

30 Tage Rückgaberecht

Testen Sie alle Biovitronic Vitaliserer
30 Tage lang.

Delta X und Waveex können Sie originalverpackt ebenfalls
30 Tage lang zurück geben.

Zahlungsarten

Folgende Zahlungsarten bieten wir Ihnen an:

Kontakt & Impressum

Bei Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung:

Über unser >> Kontaktformular

Per Post:

Conventu GmbH & Co.KG
Biovitronic
Bahnhofstraße 34 | 94032 Passau

Per Telefon:

+49 (0)851 379 39 460

Impressum

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.